Menschen

petra
Die Backstube Bundschuh ist ein Herzstück ihres Lebens – und sie ist das Herzstück der Backstube Bundschuh. Petra Rempe ist Backstuben-Mutter und -Inhaberin, Chefin für Personal und Marketing sowie Spezialistin für Teig- und Menschenführung. Der Betrieb ist für sie ein lebendiger Organismus, der sich ständig entwickelt und dem sie optimale Lebensbedingungen bieten möchte. Und das macht die Diplom-Oecotrophologin mit Fachwissen, Empathie und Leidenschaft. Als großen Wert schätzt sie die verschiedenen Menschen mit ihren unterschiedlichen Ideen, die den Bundschuh-Mikrokosmos zu etwas Besonderem machen. Neue Energie schöpft Petra Rempe aus der Natur und coachen lässt sie sich von ihren Pferden. In dem sensiblen Miteinander von Mensch und Tier lernt sie viel über sich selbst und über den liebevollen und konsequenten Umgang mit Lebewesen. Als Draußen-Mensch liebt sie es, unter freiem Sternenhimmel zu schlafen.

friedrich
Friedrich Bohm
ist Bio-Landwirt, kreativer Unternehmer und Sinnstifter für die Menschen im Bundschuh-Bio-Kosmos. Seine Arbeit ist für ihn gleichermaßen sein Beitrag für eine bessere Welt. Den Weg vom Samenkorn über das Pflanzenwachstum bis zum fertigen Nahrungsmittel zu begleiten, empfindet er als ausgesprochen spannend. Ihm ist es wesentlich lieber, die wertvollen Produkte für die Bäckerei zu liefern, als Kühe zu melken. Ebenso bringt er lieber Niedersachsens ersten Bioland-Rübensaft auf den Markt, als Ferkel zu kastrieren. Sesambrötchen sind für Friedrich Bohm der perfekte Start in den Bio-Bauern-Tag. Gerne schaut er auch über den Tellerrand und plant in seiner Freizeit die nächste Reise.

bild folgt
Nach seinem Abitur hat Florian Rempe eine landwirtschaftliche Ausbildung begonnen und sammelt seine Erfahrungen außerhalb des elterlichen Betriebes. Der junge Landwirt mit Stadt-Affinität liebt es, draußen zu arbeiten und auf diese Weise körperlich fit zu bleiben. Er mag den Kontakt zu vielen verschiedenen Menschen, die Vielseitigkeit seines Berufes und den Umgang mit moderner Technik. Wenn er nicht auf dem Feld arbeitet, ist er in der hannoverschen Nordkurve-Sportsbar zu finden, wo er vor allen Heimspielen von Hannover 96 mit Leidenschaft Getränke an Stadionbesucher verkauft. Für ihn ist dieser Job Abwechslung und das Team wie eine Zweitfamilie. Den Tag lässt Florian Rempe grundsätzlich mit Sirup beginnen – ohne Sirup ist für ihn ein Frühstück kein richtiges Frühstück. Etwas exotisch ist seine Mischung allerdings schon: Er streicht den Rübensirup am liebsten auf die Bundschuh-Käsebrötchen.

Saskia Rempe
Saskia Rempe liebt das bunte Treiben auf dem Hof und in der Backstube Bundschuh. Sie genießt es, sich morgens frisches, noch warmes Brot aus der Backstube zu holen und dann zu frühstücken. Für ein paar Schritte über den Hof des elterlichen Betriebes braucht sie oft eine Ewigkeit – sich mit den Mitarbeitern zu verquatschen macht Saskia Rempe einfach Spaß. Manchmal übernimmt sie die Betreuung des Hofladens. Aber ihre Leidenschaft ist das Schokolieren der Nußecken. Obwohl sie es liebt, akkurat und genau zu arbeiten, stellen gerade die Nussecken die junge Frau vor eine große Herausforderung – am liebsten würde sie in jede einzelne hineinbeißen.

Dorothee1 Dorothee Zimmermann ist froh, dass sie als Vermarkterin und Vielseitigkeits-Talent nicht sooo früh aufstehen muss. Sie gehört zur Familie und vom ersten Tag an auch zum Team der Backstube Bundschuh. Ihre Kinder sind auf dem Hof aufgewachsen – diese Kombination von Arbeitsplatz und Familie schätzt sie besonders. Nach Feierabend macht sie Pläne – zum Beispiel für Reisen oder Partys. Wenn sie in ein Brötchen beißt, dann muss es beim Kauen richtig schön krachen – wie bei den Käse-Kürbis-Brötchen.

margret
Margret Bohm
liebt ihre Freiheit als Altenteilerin. Sie hilft „überall, wo es brennt“ und schält liebevoll die Äpfel aus dem eigenen Garten für den Apfelkuchen. Der Garten ist ihr Refugium – auch in ihrer Freizeit. Besonders genießt die engagierte Marktfrau den Kontakt zu den Kunden und deren Anerkennung. Den Tag beginnt sie immer mit einer Scheibe Brot – am liebsten mit Sonnenklar, Saatenstar oder LeineDinkel.

frank
Nachts, wenn sich Bäcker Frank Baumeister auf den Weg in die Backstube Bundschuh macht, gilt seine erste Aufmerksamkeit dem Wetter. Grund für diesen Reflex ist der wetterfühlige Sauerteig. Für ihn braucht der Konditor- und Bäckermeister Fingerspitzengefühl und Erfahrung – das liebt er an seiner Arbeit. In seiner Freizeit spielt er mit seinen Kindern oder bringt den Garten in Ordnung. Häufig ist der leidenschaftliche Segler auch mit Freunden auf einem Boot zu finden.

manuel
Wenn Manuel Schletze Auto fährt, dann dröhnt HipHop aus den Boxen. Manchmal hört er auch Oldies. Klingt nach Kontrast. Ist es auch. Denn der Bäckergeselle liebt die Vielseitigkeit und weiß besonders in der Backstube Bundschuh zu schätzen, dass es nie langweilig wird. Zusammen mit dem Bäckermeister ist er für die gesamte Produktion zuständig. Er bereitet Teig zu, hat den Ofen im Griff, bedient die Getreidemühlen und kümmert sich um Brötchen, Brot und Gebäck. Obwohl er gerne ausschläft, sieht er in seiner nächtlichen Arbeitszeit einen echten Vorteil: den frühen Feierabend. Seine freie Zeit nutzt er gerne, um seinen Freunden bei handwerklichen Arbeiten zu helfen. Oder zum Kochen.

britta
Britta Runge liebt es, mit ihren Händen gesunde und leckere Produkte herzustellen. Sie ist nicht nur Allroundkraft in der Backstube, sondern springt im Notfall auch als Verkäuferin auf den Märkten ein. Nach zwei Berufsausbildungen hat Britta Runge in der Backstube Bundschuh ein Arbeitsklima gefunden, das sie begeistert. Dass sie als gelernte Zahnarzthelferin ihre Nachmittage jetzt ausgerechnet mit Kuchen- und Gebäckherstellung verbringt, findet sie wunderbar. Britta Runge liebt nämlich besonders die nach Zimt und Honig schmeckenden Ohrfeigen, wenn sie warm aus dem Ofen kommen. Nach Feierabend hört sie gerne Musik – besonders die Songs von Coldplay.

bild folgt
Wenn bei anderen Menschen morgens um sechs Uhr der Wecker klingelt, dann kommt Andrea Schünemeyer gerade nach Hause und macht Frühstück für ihre Kinder. Um frische Backwaren muss sie sich dabei keine Sorgen machen – die bringt sie direkt aus der Backstube mit. Beruflich ist Andrea Schnünemeyer nämlich ein Nachtmensch. Ihre Schicht beginnt um Mitternacht. Die dreifache Mutter mag es, dass jede Backnacht neue Überraschungen mit sich bringt und im Produktions-Team viel gescherzt und gelacht wird. Auch nach Feierabend bleibt es bei ihr turbulent – zu Hause erwarten sie nämlich nicht nur ihre drei Kinder, sondern auch Pferde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Schildkröten und Fische.

marliesMarlies Stuke liebt Zimt zu jeder Jahreszeit. „Ohrfeigen“ aus der Backstube Bundschuh sind für sie ein Genuss – in kulinarischer Hinsicht. Ihren Beruf bezeichnet sie selbst als MFA – Mädchen für alles. Als gelernte Hauswirtschaftsleiterin hat sie eine eigene Vorstellung von Struktur und Ordnung. Dass sie sich mit ihren eigenen Ideen in der Backstube einbringen kann, schätzt sie an ihrem Arbeitsplatz. Zu Hause bringt sie ihre Kreativität in Form von Fliesen-Mosaiken zum Ausdruck.

brigitte
Bevor alle anderen in der Backstube mit der Arbeit beginnen, erledigt Brigitte Schwarz die Heinzelmännchen-Jobs. Sie ist die Fachkraft für die Vorbereitung, wiegt Rohstoffe für den Backtag ab und mengt Sauerteig an. Sie freut sich, dass sie an ihrem Arbeitsplatz immer noch etwas dazulernt. Besonders schätzt sie die Vielseitigkeit ihrer Aufgaben und die familiäre Atmosphäre mit Chefs und Kollegen. Nach Feierabend ist sie bei der Gartenarbeit zu finden – oder sie entspannt mit einem Buch beim Lesen.

birgit
Immer unterwegs ist die Markt- und Brot-Fahrerin Birgit Lüßmann. Seit einem spontanen Hilferuf ihrer Chefin im Jahr 2008 gehört sie zum Team der Backstube Bundschuh. Dass sie für ihre Arbeit so viel Wertschätzung im Betrieb bekommt, freut sie besonders. Zur Arbeit fährt sie mit dem Fahrrad. Diese praktische Tatsache und das familiäre Klima am Arbeitsplatz machen für sie das Besondere ihres Jobs aus. Zu Hause näht sie gerne oder entspannt mit einem schönen Buch im Strandkorb – wenn die Gartenarbeit erledigt ist.

kerstin
Kerstin Thiesse
ist mobile Vollkornproduktverkäuferin und regelmäßig auf den Märkten unterwegs. Dass sie dabei ständig neue Menschen kennenlernt, findet sie besonders schön. Gerne gibt sie ihr Produktwissen an die Kunden weiter. Vor allem schätzt sie aber das herzliche Backstuben-Team, in dem immer jeder für jeden da ist. Ihre kleine Leidenschaft ist das Kochen. Und weil sie gerne herzhaft isst, liebt sie den Zwiebelkuchen aus der Backstube Bundschuh.

bild folgt
Mit über siebzig Jahren ist Kristiane Zimmermann nach wie vor eine leidenschaftliche Brot- und Backwarenverkäuferin. Sie selbst bezeichnet sich schmunzelnd als Naturtalent. Das dörfliche Stöckendrebber gibt ihr an ihrem Arbeitsplatz einen freundlichen und liebevollen Hintergrund. Sie interessiert sich für Kunst, Yoga und Kultur und genießt die Fußball-Gespräche mit Kollegen. Nach Feierabend sitzt Kristiane Zimmermann gerne im „kleinen Heißen“, wie sie ihr Nachthemd nennt, auf dem Sofa.

klaus
Klaus Goltz
sorgt dafür, dass die Backwaren aus der Backstube Bundschuh in die Verkaufsstellen rund um Walsrode, Celle, Hannover und Nienburg kommen. Weil er als Fahrer für die Backwaren hauptsächlich unterwegs ist, lernt er viele Menschen kennen. Das schätzt er an seiner Arbeit ebenso, wie den persönlichen Umgang mit der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern. Wenn er nicht gerade für die Backstube Bundschuh im Einsatz ist, umgibt er sich mit seinen Kindern und Enkelkindern.

bild folgt
Malin, Freya und Marie
sind die Nachwuchskräfte der Backstube Bundschuh. Die Schüler-Aushilfen fühlen sich in das Team integriert, lieben den Verkauf und genießen besonders den Umgang mit den Kunden.