Frühling

Dinkel im MärzDinkel im März

Es ist März.
Langsam erwacht die Natur aus dem Winterschlaf und die ersten Arbeiten auf dem Acker sind bereits getan.

Mit speziellen Geräten ist Friedrich über die Felder gefahren und hat die obere verkrustete Erdschicht gelockert. Nun kann der Boden wieder atmen, sich besser erwärmen, die Mikroorganismen werden mit Sauerstoff versorgt und bei Regen kann das Wasser gut aufgenommen werden.

Die noch zarten Pflanzen des Wintergetreides brauchen guten Boden. Sie müssen ein starkes Wurzelwerk ausbilden, um die Pflanze und besonders die Ähre mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Nur eine gesunde, starke Pflanze läßt gesunde und nahrhafte Ähren heranreifen. Auch für die Backfähigkeit des Mehles ist eine gute Versorgung der Getreidepflanzen von hoher Wichtigkeit.